Bulabog Beach

Regelmäßig werden am Bulabog Beach für alle Kitesurfer ein Spaßrennen von den Kiteschulen durchgeführt.Windsurfen am Bulabog Beach zum Sonnenaufgang.        Großzügige Strandabschnitte vor dem Funbaord Center Boracay am Bulabog Beach.

 

 

 

 

 

 

Bulabog Beach - Die Schöne und das Biest

Asiens beliebter Kite-und Windsurfspot befindet sich auf Boracay Island am Bulabog Beach, der zweitgrößten Attraktion neben der legendären White Beach. In den Monaten von Oktober bis April weht hier der Nordwest-Monsoon ,auch „ Amihan“ genannt und zieht mit seinen konstanten Winden Kite- und Windsurfer von der ganzen Welt an die beschauliche Bucht. Bulabog ist mit bis zu 10 Kite-und Surfschulen zu dem größten Kite -und Windsurf Spot auf den Philippinen geworden. Seit einem viertel Jahrhundert werden werden am Bulabog bereits internationale Wettkämpfe im Windsurfen und Kiteboarden bestritten. Der wachsende Tourismus hat auch am Bulabog neue Unterkünfte, kleine Restaurants und Bars mit sich gezogen.

Stand up paddel auf Boracay; mit dem SUP Bulabog Beach erkunden.Fischen zum Sonnenaufgang am Bulabog Beach. Buabog Beach auf Boracay am frühen Morgen, wenn Kite-und Windsurfer schlafen.

 

 

 

 

 

 

 

Stille Wasser sind bekanntlich tief. Idyllisch, verschlafen und ruhig lädt Bulabog Beach an windstillen Tagen bei Sonnenaufgang zum Strandspaziergang ein.  Das Wasser ist spiegelglatt, durch die Sonne rötlich gefärbt und zieht einheimische Fischer zum Fischfang sowie Wassersportler zum Stand up paddeln auf See. Klare Sicht bis auf den Grund bringen Seesterne, Seeigel und andere ungesehene Meerestierarten zum Vorschein. Bei Ebbe kann man das Riff zu Fuß erreichen und schon manch Wind- oder Kitesurfer hat die Gunst der Stunde genutzt, um verloren gegangene Finnen, Sonnbrillen oder Sportuhren zu suchen ;-)

Zur Freude aller erfahrenen Wind-und Kitesurfer bilden sich an windstarken Tagen bei einlaufender Flut mast hohe Wellen am Riff von Bulabog Beach.Ideale Bedingungen am Bulabog durch ein vorgelagertes Riff für Wind-und Kitesurfer.Optimal Bedingungen mit großen Strandabschnitten am Bulabog Beach erlauben sichere Kiteschulungen.

 

 

 

 

 

 


Bulabog aus seinem Winterschlaf wird die Bucht zum Tier. An dem Riff können sich Mast hohe Wellen aufbäumen und erlauben an diesen Tagen nur erfahrenen Windsurfern den „Sprung ins kalte Wasser“. Wer hier sein Surfmaterial verliert wird ordentlich gewaschen. Kitesurfer haben hier ein leichteres Spiel und können den Kite hoch am Himmel aus der Gefahrenzone lenken. Mit Bravur fahren geübte Kiteboarder mit ihren Wellenreitern die Wellenkämme ab. Zum Glück bricht das vorgelagerte Riff die Wassermengen der einlaufenden Flut und erlauben auch weniger erfahrenen Wind-und Kitesurfern  ein sicheres Fahren innerhalb der Bucht. Windsurfer nutzen hier die kleine Welle zum bump 'n jump , die Stehtiefe zum Üben des Wasserstart und kommen Dank schräg auflandigen Wind immer wieder an den Strand zurück. Großzügige Strandabschnitte und niedriger Wasserstand erleichtern die Kiteschulungen. Der Kiteschüler geht nach kurzer Einführung in die Theorie mit seinem Kitematerial ins Wasser und läßt sich beim Bodydragging durch die Bucht ziehen bis er wieder St(r)and unter den Füßen hat.

 

 

shadow